Mehr Chancen für KMU


Von TTTIP würden KMU hingegen anderen Behauptungen profitieren.

Österreichs Klein- und Mittelbetriebe (KMU) sind gemeinsam mit internationalen Leitbetrieben die Wachstums- und Jobmotoren im Land. TTIP würde ihre Marktchancen in den USA deutlich erhöhen.

Österreichs klein- und mittelbetrieblich geprägte Wirtschaftslandschaft würde von einem Freihandelsabkommen besonders profitieren. Denn Klein- und Mittelbetriebe leiden vor allem unter den Kosten, die durch Zölle und weitere Handelshemmnisse entstehen. Im Vergleich zu Großunternehmen können sie sich administrative Mehrkosten aufgrund unterschiedlicher Regulierungen und Standards oft nicht leisten.

Diese Hemmnisse wirken gegenüber KMU als echte Markteintrittsbarrieren – derzeit exportieren lediglich weniger als ein Prozent der österreichischen aber auch europäischen KMU in die USA.

Durch den Wegfall unnötiger bürokratischer Hürden und Formalitäten, könnten KMU einfacher und vor allem kostengünstiger dorthin exportieren. Davon würde ganz Österreich profitieren: Exportorientierte KMU bieten sicherere und besser bezahlte Arbeitsplätze. Sie sind innovativer und wettbewerbsfähiger.

 

>> nächste Seite Standards der Zukunft festlegen